Mein Blog

Montag 19. Oktober 2020
Hurra, hurra, es ist geschafft.
Die Einrichtung einer eigenen kleinen Wolke (Cloud) ist erledigt.
Schon vor ein paar Monaten habe ich mir einen Raspberry Pi gekauft
und wollte mir damit eine eigene Cloud einrichten.
Owncloud und Nextcloud sind fast identisch.
Im Internet findet man unzählige Anleitungen für deren Installation.
Teilweise funktionieren sie sogar.
Doch diese Software hat mir nicht wirklich gefallen.
Sicherlich ist es auch eine Frage des Geschmacks,
bei mir sollte die Cloud auf der Software Seafile beruhen.
Nach diversen Fehlversuchen funktioniert die Cloud nun super.
Sicherlich gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten,
doch sie läuft und macht was sie soll.
Fragt man nun wozu eine Privatperson wie ich eine Cloud benötigt,
so kann ich das auch nicht wirklich beantworten.
Zuerst war es nur eine Spielerei,
doch am Ende hat das ganze auch einen Nutzen.
Von allen Dateien auf meinen Computern werden
nun automatische Backups in der Cloud abgelegt.
 
Samstag 3. Oktober 2020
Es ist schon eine merkwürdige Sache mit der Zeit.
Wir leben im Heute und Jetzt.
Was Morgen kommen wird, weiß niemand
und was Gestern war ist vorbei.
Es kann auch nicht mehr geändert werden.
Trotzdem denkt man immer wieder an das vergangene.
Man erinnert sich an die schönen Momente im Leben
und wünscht sie sich eventuell zurück.
Aber man denkt auch an die schlechten Zeiten.
Fehler, die man gemacht hat, würde man gerne rückgängig machen.
Doch das geht natürlich nicht.
An diesem Wochenende würden drei Personen,
die in meinem Leben eine wichtige Rolle gespielt haben,
Geburtstag feiern.
Schon allein die Tatsache, dass ich mich an diese Geburtstage erinnere,
zeigt wie wichtig sie für mich waren und vermutlich immer noch sind.
Die Wahrscheinlichkeit
auch nur einen dieser Menschen erneut in meinem Leben zu treffen
ist extrem gering.
Doch in meinen Gedanken und in meinem Herzen werden sie stets bei mir sein.
Happy Birthday ihr drei wink
 
16. September 2020
Heute habe ich vieles über E-Zigaretten gelernt.
Die Base besteht aus Propylenglycol (eine Art künstliches Glycerin)
und natürlichem pflanzlichem Glycerin.
Je nach Mischungsverhältnis wird die Flüssigkeit zähflüssiger
und in E-Zigaretten auch kratziger.
Neben der Base wird noch ein Aroma benötigt.
Von einfachem Tabakgeschmack, über diverse Fruchtaromen,
bis hin zu exotischen Aromen wie Cola oder Waffeln ist fast alles möglich.
Wer vom "normalem" Rauchen auf E-Zigarette umsteigen möchte,
der sollte zumindest anfangs bei Tabakaromen bleiben.
Das typische Frühstück eines Rauchers (Tasse Kaffee und eine Zigarette)
wird ekelhaft, wenn die Zigarette nach Melone schmeckt.
Schließlich wird auch noch ein Nikotin-Bust hinzugefügt, oder eben weggelassen.
Das richtige Mischungsverhältnis aus Base, Aroma und Nikotin-Bust zu finden
könnte man schon fast eine Wissenschaft nennen.
Man kann allerdings auch fertig gemischte Liquids erstehen
und sich so viel Arbeit ersparen.
 
15. September 2020

Seit über einem Monat wird nur noch elektrisch gedampft.
Klar, auch ich muss erst das für mich richtige Liquid finden,
doch die Unterschiede sind zum Glück nicht so groß.
Auf exotische Geschmacksrichtungen wie
Kokosnuß oder Melone werde ich bestimmt verzichten.
Der normale Tabakgeschmack mit einem Hauch Menthol gefällt mir.
Nur sehr selten (zwei oder drei Mal) habe ich überhaupt an eine richtige Zigarette gedacht.
Noch will ich nicht behaupten, dass mir die Umstellung geglückt ist,
doch es sieht richtig gut aus.
Früher wurden etwa 80 Euro im Monat einfach in Rauch aufgelöst.
Dank der E-Zigarette sind es jetzt nur noch rund 20 Euro.
 
Freitag 28. August 2020
Happy Birthday !!!
 
Sonntag, 23. August 2020
6:45 Uhr ich bin erwacht.
Wie bei uns üblich habe ich auch diese Nacht im Wohnzimmer vor der Glotze verbracht.
Brigitte dürfte die ganze Nacht am Computer gesessen haben.
Eigentlich bin ich überrascht, dass sie bereits in ihrem Bett liegt.
Normal findet sie den Weg dort hin erst später.
7:15 Uhr erst mal Frühstücken.
Eine Tasse Kaffee und zwei Aufback-Brötchen mit Käse.
7:30 Uhr Natürlich sind meine Computer bereits hochgefahren.
Sonst reicht ein PC, doch Heute müssen es mal zwei sein.
Ich möchte diesen Tagesbericht verfassen.
Zuerst ein Emailscheck.
Uiiiii, drei neue Nachrichten.
Eine ist Werbung, eine ist eine Aktivierungserinnerung
und schließlich noch eine vom Supercity-Klartext Kontaktformular.
Da hat jemand ein Problem mit dem Spiel.
Tja, die Person hat dann wohl Pech gehabt.
Derartige Schreiben werden schon seit geraumer Zeit nicht mehr beantwortet,
sondern landen direkt im Papierkorb.
Die Bearbeitung meiner elektronischen Post ging recht schnell.
Da hat das Tippseln dieser Zeilen hier wesentlich länger gedauert.
8:45 Uhr Ich lege mich nochmals hin.
8:56 Uhr Bärbel ruft an
Ist das nicht wieder typisch ?
Ich war gerade eingenickt.
Bärbel lässt das Teefon immer nur kurz klingeln und ich rufe dann zurück.
1. Versuch - Es nimmt niemand ab.
2. Versuch - Es nimmt jemand ab.
"Ach Mensch" höre ich, dann wird aufgelegt.
3. Versuch - Es wird abgenommen und nach maximal zwei Sekunden wieder aufgelegt.
Wer weiß was da wieder los ist ?
Versuche ich es halt später erneut.
Jetzt ruft mich das Land der Träume.
11:02 Uhr Wieder werde ich durch das blöde Telefon geweckt.
Eine unbekannte Handynummer wird angezeigt.
Vermutlich so ein unerwünschter Werbeanruf.
Ich schließe erneut meine Augen und träume weiter.
12:40 Uhr ausgeträumt, ich kann schließlich nicht den ganzen Tag verpennen.
12:42 Uhr Anruf bei Bärbel
Dieses Mal funktioniert es.
Sie hat ein neues Telefon und kommt damit nicht klar.
12:50 Uhr Verschiedene Gruppen und Spiele warten bei Facebook auf mich.
14:00 Uhr In Supercity startet die Tagesaufgabe.
14:30 Uhr Brigitte ist aufgestanden
So früh, das grenzt schon an ein Wunder.
Da können wir tatsächlich gemeinsam Kaffee trinken und Kuchen essen.
Nachmittags eine Tasse Kaffee gönne ich mir täglich
und an den Wochenenden gehört auch ein Stückchen Kuchen dazu.
Heute gibt es Donauwellen, einfach nur lecker !!!
Den Rest des Nachmittags verbringen Brigitte und ich
nebeneinander sitzend an unseren Computern.
18:00 Uhr langsam könnte man mal ans Abendessen denken.
Wie wäre es denn Heute mit liefern lassen ?
Oh Mist, unser Lieblingslieferservice hat geschlossen.
ca. 19:00 Uhr Brigitte schält Kartoffeln
Heute gibt es Kartoffeln mit Königsberger Klopsen und rote Bête.
Das essen wir beide ganz gerne.
20:15 Uhr Mein Computer fährt herunter.
Ich verlasse unser Internet-Café
und verziehe mich ins Wohnzimmer vor den Fernseher.
Wahrscheinlich wird es nicht lange dauern bis ich im Land der Träume bin.
Habe ich meinen Geburtstag nicht toll gefeiert ???
 
16. August 2020

Auch nach nun fünf Tagen habe ich kein starkes Verlangen nach einer richtigen Zigarette.
Selbst das Husten lässt langsam nach.
Es ist eben eine Frage der richtigen Technik.
 
12. August 2020

Ein erster ganzer Tag ohne eine richtige Zigarette.
Natürlich habe ich den geliebten Glimmstengel manchmal vermisst,
aber so eine E-Zigarette ist ein wirklich guter Ersatz.
Planmäßig will ich ja komplett auf diese E-Zigarette umstellen
und später, in einem weiteren Schritt, die Nikotin-Dosis verringern.
So will ich irgendwann rauchfrei werden,
doch das dürfte noch ein langer Weg sein.
Schon dieser erste Schritt war schwieriger als gedacht.
Rauchen hat auch etwas mit Atemtechnik zu tun
und bei der E-Zigarette muss diese Technik verändert werden.
So viel, wie in den letzten 24 Stunden,
habe ich schon lange nicht mehr gehustet.
Ich muss mich eben erst an die E-Zigarette gewöhnen.

11. August 2020
Schon als Kind, in der Grundschule, bin ich mit Zigarette durch Kervenheim spaziert,
wurde von einer Mitschülerin gesehen und verpetzt,
was dann Zuhause richtigen Ärger gab.
Bei dieser Gelegenheit erhielt ich, von meinem Vater,
die einzige Ohrfeige meines Lebens.
Danach war auch erst mal Feierabend mit den Glimmstengeln.
Pünktlich zu meinem 16ten Geburtstag habe ich dann mit dem Rauchen begonnen.
In den letzten 42 Jahren habe ich unzählige Zigaretten geraucht.
Wie viel Geld das war, darüber will ich lieber nicht nachdenken.
Wenn alles so klappt, wie ich es mir vorstelle,
so habe ich Heute meine letzte Zigarette geraucht.
Ab jetzt wird nur noch elektrisch gedampft.
Ob mir diese Umstellung zu 100 Prozent gelingt,
wird die Zukunft zeigen.
Ich werde berichten.
 
1. August 2020
Diese Seite wurde in die Homepage eingebaut.
Hier möchte ich von meinem Alltag berichten.
Sicherlich wird das nicht täglich passieren.
So viel geschieht in meinem Leben auch nicht.
Sollte sich dieser Blog als überflüssig erweisen, so kann ich ihn einfach wieder löschen.